Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA)

Vorheriger Begriff
Kein Vorheriger Begriff
Nächster Begriff
Kein Nächster Begriff

Vereinfachte Erklärung

Denken Sie bei der 2FA an eine Tür mit zwei Schlössern. Um einzutreten, benötigen Sie beide Schlüssel. Ähnlich erfordert die 2FA zwei Arten der Identifikation, bevor Zugang gewährt wird, was es für unbefugte Nutzer schwieriger macht, einzudringen.

Nuancen

Obwohl die 2FA die Sicherheit erheblich verbessert, ist sie nicht unbesiegbar. Techniken wie SIM-Swapping können die auf SMS basierende 2FA umgehen, was die Bedeutung der Verwendung stärkerer 2FA-Methoden betont.

Anwendungen

Online-Banking, Schutz von E-Mail-Konten, Zugriff auf Unternehmensnetzwerke, Logins für Cloud-Speicher.

Beschreibung

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) erhöht die Sicherheit von Konten erheblich, indem sie zwei unterschiedliche Formen der Validierung verlangt, bevor Zugang gewährt wird. Das bedeutet, selbst wenn ein Angreifer das Passwort eines Benutzers erhält, benötigt er noch eine sekundäre Verifizierungsform, um einzubrechen.

Traditionell reichten Benutzername und Passwort für den Zugang zu einem Konto aus. Jedoch haben mit steigenden Cyberangriffen Passwörter allein sich als fehlbar erwiesen. Die 2FA verstärkt dieses schwache Glied, indem sie eine zusätzliche Verifizierungsebene hinzufügt, typischerweise etwas, das der Benutzer kennt (Passwort), etwas, das er besitzt (ein Telefon oder einen Hardware-Token), oder etwas, das er ist (Biometrie).

Die gebräuchlichste Methode der 2FA ist ein einmaliger Code, der per SMS gesendet wird. Doch haben sich dedizierte Authentifizierungs-Apps wie Google Authenticator oder Hardware-Token als sicherere Alternativen herausgestellt.

Da Cyberbedrohungen an Raffinesse gewinnen, ist die Einführung der 2FA über Plattformen hinweg – von E-Mail-Konten bis zu Bankseiten – unerlässlich geworden. Obwohl es mühsam erscheinen mag, überwiegt die dadurch erhöhte Sicherheit die geringfügige Unannehmlichkeit bei Weitem.

Simplified Explanation

Denken Sie bei der 2FA an eine Tür mit zwei Schlössern. Um einzutreten, benötigen Sie beide Schlüssel. Ähnlich erfordert die 2FA zwei Arten der Identifikation, bevor Zugang gewährt wird, was es für unbefugte Nutzer schwieriger macht, einzudringen.

Description

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) erhöht die Sicherheit von Konten erheblich, indem sie zwei unterschiedliche Formen der Validierung verlangt, bevor Zugang gewährt wird. Das bedeutet, selbst wenn ein Angreifer das Passwort eines Benutzers erhält, benötigt er noch eine sekundäre Verifizierungsform, um einzubrechen.

Traditionell reichten Benutzername und Passwort für den Zugang zu einem Konto aus. Jedoch haben mit steigenden Cyberangriffen Passwörter allein sich als fehlbar erwiesen. Die 2FA verstärkt dieses schwache Glied, indem sie eine zusätzliche Verifizierungsebene hinzufügt, typischerweise etwas, das der Benutzer kennt (Passwort), etwas, das er besitzt (ein Telefon oder einen Hardware-Token), oder etwas, das er ist (Biometrie).

Die gebräuchlichste Methode der 2FA ist ein einmaliger Code, der per SMS gesendet wird. Doch haben sich dedizierte Authentifizierungs-Apps wie Google Authenticator oder Hardware-Token als sicherere Alternativen herausgestellt.

Da Cyberbedrohungen an Raffinesse gewinnen, ist die Einführung der 2FA über Plattformen hinweg – von E-Mail-Konten bis zu Bankseiten – unerlässlich geworden. Obwohl es mühsam erscheinen mag, überwiegt die dadurch erhöhte Sicherheit die geringfügige Unannehmlichkeit bei Weitem.

Common Usage

Online-Banking, Schutz von E-Mail-Konten, Zugriff auf Unternehmensnetzwerke, Logins für Cloud-Speicher.

Remarkable Nuances

Obwohl die 2FA die Sicherheit erheblich verbessert, ist sie nicht unbesiegbar. Techniken wie SIM-Swapping können die auf SMS basierende 2FA umgehen, was die Bedeutung der Verwendung stärkerer 2FA-Methoden betont.

Einstellungen

Der Datenschutz ist uns wichtig, daher haben Sie die Möglichkeit, bestimmte Arten der Speicherung zu deaktivieren, die für den grundlegenden Betrieb der Website nicht erforderlich sind. Das Blockieren bestimmter Kategorien kann die Nutzung der Website beeinträchtigen.

Alle Cookies akzeptieren

Diese Elemente sind erforderlich, um grundlegende Funktionen der Website zu ermöglichen.

Immer aktiv

Diese Elemente werden verwendet, um Werbung zu liefern, die für Sie und Ihre Interessen relevanter ist.

Diese Elemente ermöglichen es der Website, sich an die von Ihnen getroffenen Entscheidungen zu erinnern (z. B. an Ihren Benutzernamen, Ihre Sprache oder die Region, in der Sie sich befinden) und erweiterte, persönlichere Funktionen anzubieten.

Diese Elemente helfen dem Website-Betreiber zu verstehen, wie seine Website funktioniert, wie Besucher mit der Website interagieren und ob es möglicherweise technische Probleme gibt.

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.